Aachen, Allgemein, Online

Gregor der Große – zwischen Kontemplation und Aktion

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_LogoESA_4713b9a4c0.png

In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie Aachen (ESA) findet am 18. Januar 2022 (ab 18.00 Uhr) im Rahmen der Reihe „Schlüsseltexte der christlichen Mystik“ unsere nächste Lektüre statt, in der wir uns befassen wollen mit dem Versuch von Papst Gregor d. Großen (540-604), kontemplative Erfahrung mit dem aktiven Leben in Einklang zu bringen.

Gregor der Große ist für uns heute vor allem deswegen sehr spannend, weil er durch biographische (zuletzt insbesondere politische) Herausforderungen in Anbetracht seiner offenbar tiefen spirituellen Veranlagung seinen inneren und äußeren Weg existenziell verbinden musste.

In die Veranstaltung wird Dr. Marco A. Sorace (Düsseldorf) einführen; die Leitung hat Dr. Uwe Beyer (Aachen).

Wegen der allgemein bekannten aktuellen Probleme bezüglich von Seminarversammlungen in nur begrenzt großen Räumen – wie sie der Akademie zur Verfügung stehen – soll diese Veranstaltung digital stattfinden. Anmelden dazu können Sie sich hier. Bei der ESA erhalten Sie auch nähere Informationen über das neue Format unserer Veranstaltungen.

Den Grundlagentext können Sie hier als PDF herunterladen (Gregor der Große, Homilien zu Ezechiel. Eingeleitet und übersetzt von Georg Bürke. Johannes: Einsiedeln 1983 (Sammlung Christliche Meister), S. 282-294.

  • Di., 18. Januar: Gregor der Große – zwischen Kontemplation und Aktion
  • Di., 8. Februar: Schwester Katrei – eine Begine auf dem Weg zu einer lailkalen Mystik
  • Di., 8. März: Geert Groote und die Devotio moderna – Demokratisierierung der Mystik
  • Di., 5. April: Gerhard Tersteegen – Leben in inniger Gegenwart
  • Di., 3. Mai: Charles de Foucauld – der kleine Weg
  • Di., 14. Juni: Dom Helder Camara – Mystik und Widerstand

Zusammenfassungen der vergangenen Lektüre

  • 1. Halbjahr 2019: Evagrius Ponticus/Wüstenmütter und -väter, Dionysius (Pseudo-)Areopagita, Bernhard von Clairvaux, Meister Eckhart, Jakob Böhme, Simone Weil – Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer.
  • 2. Halbjahr 1919: Hildegard von Bingen, Marguerite Porete, Johannes vom Kreuz, Dag Hammarskjöld – Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer.
  • 1. Halbjahr 2020: Origenes, Johannes Scottus Eriugena, Mechthild von Magdeburg. Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer (Mechthild von Magdeburg wird noch nachgereicht).
  • 2. Halbjahr 2020: Gregor von Nyssa, Maximus Confessor, Hadewich von Anvers, Teresa von Ávila, Rudolf Steiner, Thomas Merton. Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer.
  • 1. Halbjahr 2021, Thomasevangelium, Augustinus, Bonaventura, Luther, Teilhard de Chardin, Henri Le Saux Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer.
  • 2. Halbjahr 2021: Johannes Klimakos, Heinrich Seuse, Ignatius von Loyola. Zusammenfassung von Dr. Uwe Beyer.

Nach Ankündigungen der Vergangenen suchen: